Menu Close

Die Formula Student

…ist ein internationaler Konstruktionswettbewerb für studentische Rennteams. Studierende verschiedener Hochschulen und Universitäten aus aller Welt konstruieren und fertigen dabei einen einsitzigen Formelrennwagen mit freistehenden Rädern nach dem Reglement der Formula SAE, um sich auf verschiedenen Veranstaltungen in verschiedenen Disziplinen miteinander zu messen.

Die Formula SAE wurde 1981 in den USA ins Leben gerufen. Mittlerweile gibt es weltweit 12 Wettbewerbe an denen rund 800 Studententeams aus über 40 Ländern teilnehmen. Seit 2006 veranstaltet der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) mit großem Erfolg das seit Jahren etablierte Rennsportevent Formula Student Germany (FSG) alljährlich im August auf dem Hockenheimring. 78 Teams, 19 Nationen, über 1900 Studierende und mehr als 4000 Gäste und Besucher. Die Formula Student Germany wächst von Jahr zu Jahr und wird dabei immer internationaler.

Website der Formula Student Germany

© Formula Student Germany 2018, Maru

Die Disziplinen

Gewinner ist nicht das schnellste Auto, sondern das Team mit dem besten Gesamtkonzept.

Die Boliden werden in fünf dynamischen Disziplinen in ihrer Beschleunigung, Kurvengeschwindigkeit, Streckenperformance und Effizienz getestet.

In drei statischen Disziplinen bewertet eine Jury bestehend aus Experten der Motorsport-, Automobil- und Zulieferindustrie ein Konzept zur Vermarktung des Autos, eine ausführliche Finanzplanung sowie das Verständnis der Theorie rund um die Rennwagen.

Der Verein

Einstein Automotive e.V. wurde Anfang 2006 von einigen Studenten der Hochschule Ulm gegründet, um verschiedene praxisbezogene Studentenprojekte aus dem Automobilbereich verwirklichen zu können.

Hauptantreiber war zunächst die Formula Student Rennserie. Es entstand das Projekt Einstein Motorsport, das offizielle Team der Hochschule Ulm für die Formula Student.

Als Namensgeber kristallisierte sich schnell der 1879 in Ulm geborene Albert Einstein heraus. Er gilt uns als Leitbild für das Begehen neuer Wege, ein weiteres Motiv unseres Vereins.

Als gemeinnütziger Verein kann der Einstein Automotive e.V. den Projekten einen organisatorischen Rahmen bieten und freut sich auf neue, innovative Ideen, um diese in die Tat umzusetzen.

Der Verein stellt auch eine Plattform zur Verfügung, um so nach finanzieller Unterstützung in der Industrie für Projekte zu suchen.

AL’06 am Hockenheimring

Das Projekt

Wir sind eine Gruppe motorsportbegeisterter Studierende der Hochschulen Ulm und Neu-Ulm sowie der Universität Ulm, welche sich aus ca. 70 hoch motivierten Mitgliedern aus unterschiedlichsten Studiengängen zusammensetzt.

“Different Studies – One passion”

Mit diesem Motto stellen wir uns jedes Jahr den Herausforderungen der Formula Student. Dabei unterliegt die gesamte Organisation uns Studierenden selbst. Was wir in den einzelnen Subteams machen, sehen Sie hier.

Von Anfang an war das Einstein Motorsport Team bei der Formula Student Germany auf dem Hockenheimring vertreten und somit eines der wenigen ersten Rennteams, das an diesem außergewöhnlichen Wettbewerb teilgenommen hat.

Die fortlaufenden Weiterentwicklungen bestätigen unseren Ehrgeiz und rechtfertigen unser Kreativität, unser wachsendes Know-how, sowie die Motivation durch Eigeninitiative etwas zu bewegen. Wir betrachten uns als wichtigen Bestandteil der
Hochschule und der Innovationsregion Ulm, wenn es sich um die Verwirklichung technischer Zielsetzungen im Bereich der Fahrzeugtechnik handelt.

Unser Mission Statement

“Wir streben einen Ingenieursprozess an, mit dem Ziel, jedes Jahr motiviert, authentisch und gemeinsam in allen Bereichen, im Rahmen unserer Möglichkeiten, die wir ständig erweitern, ein besseres Ziel zu erreichen. Auf diese Weise erlangen und erlernen wir neue Fähigkeiten und eignen uns Fachwissen für unsere persönliche Zukunft an und entwickeln uns somit stetig weiter.”