Menu Close

06. April 2020

Corona-Update

Seit mehreren Wochen bestimmt das Coronavirus (COVID-19) das gesamte Leben in Deutschland. Veranstaltungen werden reihenweise abgesagt, um die Infektionsrate zu senken und das Gesundheitssystem zu entlasten.  Es ist die Verantwortung eines jeden, die Verbreitung des Virus zu vermeiden.

In Folge der Corona Verordnung der Landesregierung von Baden-Württemberg vom 17. März haben auch wir unsere Räumlichkeiten an der Technischen Hochschule Ulm bis einschließlich den 19. April geschlossen.

Am 22. März kündigte die Formula Student Germany an, dass das für den 17. bis 23. August angesetzte Event zum Schutz aller nicht stattfinden wird. Zusätzlich sind auch die Formula Student Events in Österreich und Ungarn aufgrund der aktuellen Situation abgesagt. (Hier zum ganzen Statement der FSG)

Das bedeutet, für unser letztes Verbrenner-Fahrzeug wird es im Jahr 2020 keine Möglichkeit geben, sich auf einem offiziellen Event zu beweisen. Jedoch heißt das nicht, dass diese Saison ein Misserfolg wird.

Einstein-Motorsport im Home-Office

Auch wenn zum Schutz der Mitglieder aktuell nicht in der Werkstatt gearbeitet wird, ist das Team alles andere als untätig. Wir sind in den Home-Office-Betrieb übergegangen und arbeiten auf Hochtouren an der Entwicklung unseres ersten E-Fahrzeuges mit autonomem System für die Saison 2020/21.

Was wird aus dem AL20?

Wir haben uns dazu entschieden den AL20 noch diese Saison fertigzustellen, sobald wir wieder als Team vor Ort zusammenarbeiten dürfen.

Es werden erste Systeme für unser E-Fahrzeug und das dazugehörigen Driverless-System getestet, um erste Erfahrungen zu sammeln. Auch wurden relevante Optimierungen im Fahrwerk und der Aerodynamik vorgenommen, welche für das kommende E-Fahrzeug validiert werden müssen.

Mit dem AL20 möchten wir im nächsten Jahr an den FS-Events teilnehmen.

Wie geht es mit dem AL21e weiter?

Wir werden kommende Saison unseren ersten autonomen E-Rennwagen bauen und befinden uns aktuell in der Konstruktionsphase. Wir arbeiten konzentriert daran, dass der AL21e rechtzeitig zu den Testevents 2021 fertig sein wird.

Wir als Team wünschen Ihnen viel Durchhaltevermögen in dieser harten Zeit und bedanken uns für Ihre Unterstützung. Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!

Im Namen des gesamten Teams Einstein Motorsport,

Karl Wiesmayer
Chief Operating Officer